Integration: Vielfalt aktiv im Verein gestalten

Mesut Özil, Miroslav Klose, Lukas Podolski – bei diesen Namen denkt jeder sofort an die Aushängeschilder der Nationalmannschaft, nicht aber an deren Herkunftsland. Integration gelungen?

Der Alltag von 15 Million Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland erzählt meist andere Geschichten – auch auf den Fußballplätzen. Rassistische Hasstiraden in den Stadien, Gewalt und Beleidigungen auf den Sportplätzen und im Umfeld spiegeln sich immer noch viel zu häufig in den Medien.

Die Kommission „Gesellschaftliche Herausforderungen“ spricht sich vehement für ein Miteinander kulturübergreifend aus. Grundlagen für unser Handeln sind das DFB-Integrationskonzept und der FLVW-Fußballentwicklungsplan. Wir plädieren für die Akzeptanz, Pflege und Nutzung  kultureller und ethnischer Vielfalt in unseren Vereinen. Dazu gilt es auch, die Probleme klar zu benennen und den Vereinen Handlungsempfehlungen zu geben. In Zeiten des demografischen Wandels wäre es für Vereine fatal, die große Gruppe der Menschen mit Migrationshintergrund außen vor zu lassen.

Auf der folgenden Seite finden Sie alle Informationen zu Maßnahmen der Kommission, Handlungsempfehlungen und Unterstützungspakete für Vereine sowie Ihren passenden Ansprechpartner – sei es im Ehrenamt oder in der Geschäftsstelle des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW):

Unterstützungsangebote für Vereine