Gesundheitssport: Prävention, Therapie und Rehabilitation

Der Gesundheitssport ist eine wichtige Säule im Breitensport – und damit auch eine wichtige Säule für die Vereinsentwicklung. Hier liegt unter anderem das Potential für Vereine, um weitere Mitglieder zu gewinnen oder Mitarbeiter zu finden. Für den einzelnen bietet der Gesundheitssport die Möglichkeit, die Gesundheit zu erhalten, zu verbessern oder wiederherzustellen. Stichworte sind dabei: Prävention, Therapie und Rehabilitation.

Gesundheitssport umfasst sowohl Angebote zur allgemeinen Fitness (Gymnastik, Aerobic, Bodyforming, Walking, Laufen etc.) sofern die Übungsleiter über besondere gesundheitssportliche Qualifikationen verfügen, als auch spezifische Angebote zur Gesundheitsförderung und Rehabilitation (wie beispielsweise Rückenschule, Koronarsport). "Gute" Angebote erkennen Sie an den Qualitätssiegeln "Sport pro Gesundheit" und "Sport pro Reha".

Krankenkassen als Partner

Als Basis eines gesundheitssportlichen Angebots gelten Kurse zur Prävention von Erkrankungen des Stützapparates (zum Beispiel Rückenschule), Kurse zur Prävention von stressbedingten Erkrankungen (Autogenes Training, Yoga) und Programme zur Prävention von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems. Mit Bezug auf die neuen Bonuspunktprogramme verschiedener Krankenkassen gibt es eine Vielzahl regionaler Vereinbarungen zwischen den Geschäftsstellen der Krankenkassen vor Ort und den jeweiligen Vereinen und Übungsleitern. Um in den werbewirksamen Genuss von Krankenkassen-Zuschüssen zu kommen ("Dieser Kurs wird von Ihrer Krankenkassen mit bis zu 100% bezuschusst"), benötigen die Übungsleiter je nach Krankenkasse jedoch sehr weitgehende Qualifikationen. Die konkreten Anforderungen können nur die betroffenen Krankenkassen nennen. Im Wesentlichen entsprechen Sie dem §20 Primäre Prävention und Gesundheitsförderung aus dem Sozialgesetzbuch (SGB).

Sport pro Gesundheit

Sport pro Gesundheit ist das Qualitätssiegel für Gesundheitssport, das vom DOSB vergeben wird. Nicht immer berechtigt das Siegel bereits zur Erstattung von Kursgebühren durch die Krankenkassen. In jedem Fall ist das Siegel jedoch ein Ausweis Ihrer Qualitätsbemühungen und ein echter Wettbewerbsvorteil für Ihre Angebote. Prüfen Sie, ob Sie vielleicht schon Angebote im Verein haben, die die Voraussetzung zur Erteilung des Qualitätssiegels erfüllen.

Den Link zu weiterführende Informationen finden Sie im rechten Seitenrand.