Qualifizierung von Ehrenamtlichen

Qualifikation schafft Entlastung! Ein wichtiger Schritt ist also – wie im Berufsleben auch – Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu planen und persönliche Kompetenzen zu stärken sowie gezielt zu fördern.

Doch dazu müssen Sie im ersten Schritt erst einmal erfahren, wo Hilfe benötigt wird, wo Impulse gesetzt und welche Qualifizierungen überhaupt für die Arbeit Sinn ergeben. Wie Sie das im Umgang mit den Mitarbeitern am besten machen?

Je genauer Sie Ihre Mitarbeiter und ihre Aufgaben kennen, umso besser können Sie ihnen helfen, ihr individuelles Qualifikationsprofil auszubauen. Bei einem Fach- oder Dachverband wie dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) oder dem LSB NRW erwerben Ihre Mitarbeiter nicht nur zeitgemäße und praxisbewährte Kenntnisse und Fähigkeiten – ganz gezielt für den Aufgabenbereich, den er oder sie betreut – , sie erleben auch ein schönes Lehrgangs-Wochenende im Kreis von Gleichgesinnten. Der Austausch mit anderen, Netzwerke, die entstehen, sorgen nicht nur für „sich wertgeschätzt fühlen“ sondern auch für neue Motivation. Zeugnisse und Bescheinigungen über Weiterbildungen und das ehrenamtliche Engagement sind darüber hinaus – das zeigen unsere Erfahrungen – auch hilfreich bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz oder einen neuen Beruf.