Zukunft wird gemacht

Wie zukunftsfähig sind unsere Vereine? Mit welchen Ideen und Konzepten begegnen sie den anstehenden Veränderungen in unserer Gesellschaft? Vereine bei ihrem Engagement in diesen und weiterreichenden Fragen - auch finanziell - zu unterstützen, ist das Ziel des FLVW-Zukunftspreises.

Der FLVW-Zukunftspreis wurde erstmals im Jahr 2008 vergeben. Die Vielzahl der Teilnehmer und die Vielfalt der Preisträger seither ist beeindruckend. Überdeutlich zeigen sie: Zukunftsentwicklung findet statt und zwar genau da, wo sie gebraucht wird: an der Vereinsbasis. Demografischer Wandel, Strukturwandel und kultureller Wandel – die großen Veränderungsströmungen der Gegenwart treffen in den Vereinen auf Menschen mit Ideen, Erfahrungen, Engagement und Idealismus und bringen sie dazu, beispielgebende Lösungen zu finden.

Diese in der Praxis erprobten individuellen Lösungen für viele andere Vereine sichtbar zu machen, ist der Zweck des FLVW-Zukunftspreises, den der Verband gemeinsam mit der Stiftung Westfalen-Initiative und der Westfalen Sport-Stiftung ausschreibt. Zwar ist kaum eine dieser individuellen Lösungen 1:1 auf andere Vereine übertragbar, aber die dokumentierten Erfolgsgeschichten enthalten jede Menge Hinweise auf oft übersehene Entwicklungspotenziale, Ideen und Anregungen für eigene Zukunftswege und Ermutigungen zu neuen optimistischen Sichtweisen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informationen, um sich mit Ihrem Verein zu bewerben. Dies schließt die aktuelle Ausschreibung, Hinweise zur Bewerbung, Anhaltspunkte zu Ihren Erfolgsaussichten und allgemeine Tipps ein. Daneben erhalten Sie eine Übersicht der Preisträger und ihrer Ideen, um Innovationen und Hilfestellungen für Ihre eigene Vereinsarbeit zu bekommen.

 

» FLVW-Zukunftspreis 2018 geht an VfB Fabbenstedt (mit Videos)

» 10 Jahre Zukunftspreis Feierstunde zu Ehren des gesellschaftlichen Engagements

» FLVW-Zukunftspreis: Vereine leisten gute Arbeit und sind zukunftsfähig ausgerichtet

» Video-Porträts von den Siegervereinen der Zukunftspreise 2018 und 2017 finden Sie zudem auf dem FLVW-YouTube-Kanal (Verlinkung im rechten Seitenbereich)