Förderrichtlinien - Antrag auf Förderung

Dem allgemeinen Grundsatz, die jugend- und Vereinsarbeit im Bereich des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) zu fördern, hat das Kuratorium der Stiftung durch Förderrichtlinien eine konkrete Ausprägung gegeben.

Sie dienen den Antragstellern dazu, einen zustimmungsfähigen Antrag zu stellen, und den Vorstand der Stiftung setzten sie in den Stand, eine mit dem Stiftungsgeschäft und diesen Förderrichtlinien konforme Entscheidung zu treffen.

Der Schwerpunkt der Fördermöglichkeiten liegt dabei auf Projekten und Initiativen, die unmittelbar der sportlichen Betätigung liegen. Deshalb hat der Vorstand der Stiftung im Einverständnis mit dem Kuratorium festgelegt, dass keine Infrastrukturmaßnahmen gefördert werden. Die Stiftung sieht sich außerstande, den Sportstättenbau zu fördern oder Maßnahmen der Vereine zu finanzieren, die geeignet sind, das Vereinsvermögen zu erhöhen.

Die Förderrichtlinien stehen auch als Download im rechten Seitenbereich zur Verfügung, ebenso ein exemplarischer Förderungsantrag.

Antrag auf Förderung stellen

Förderanträge sind formlos, schriftlich und mit Begründung zu richten an:

Westfalen Sport-Stiftung
– Hans-Tilkwoski-Haus -
Jahnstraße 76-78
59174 Kamen

Jeder Antrag hat insbesondere Informationen über Rahmen und Zielsetzung der Maßnahme, das Finanzierungsvolumen, den finanziellen Eigenanteil, Art und Umfang der Durchführung, die voraussichtliche Dauer der Maßnahme und gegebenenfalls die Mitteilung über beantragte oder bereits gewährte Zuwendungen Dritter zu enthalten. In Fällen individueller Förderung von Sportlerinnen und Sportlern ist die Auskunft über die persönlichen Verhältnisse und die besonderen Umstände Voraussetzung einer Prüfung der Förderfähigkeit.