Das Präsidium: Ehrenamtliche Führungsspitze des FLVW

Das Präsidium des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) wird auf dem Ordentlichen Verbandstag für die Amtszeit von drei Jahren gewählt. Die Präsidiumsmitglieder führen ihre Fachbereiche mit Hilfe der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Geschäftsstelle mit ehrenamtlichem Engagement.

Das Präsidium besteht des FLVW besteht aus:

  • dem Präsidenten
  • dem Vizepräsidenten Fußball
  • dem Vizepräsidenten Leichtathletik
  • der Vizepräsidentin Breitensport und Verbandsentwicklung
  • dem Vizepräsidenten Jugend
  • dem Vizepräsidenten Finanzen
  • sowie dem Ehrenpräsidenten

Die interne Aufgabenverteilung legt das Präsidium in eigener Zuständigkeit fest. Dabei ist insbesondere festzulegen, welche Aufgaben und Zuständigkeiten in den Bereich der Gesamtgeschäftsführung fallen und durch einzelne Präsidiumsmitglieder eigenverantwortlich wahrgenommen werden (Ressortprinzip).

Zu den Aufgaben des Präsidiums gehört an erster Stelle die Führung des Verbandes. Es ist für alle Angelegenheiten des FLVW im Rahmen der Geschäftsführung zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung ausdrücklich einem anderen Organ übertragen sind. Es setzt die Beschlüsse des Verbandstages, des Verwaltungsrates und der Ständigen Konferenz um, beschließt mit Zustimmung der Ständigen Konferenz die Haushaltsplanung und verwaltet das Verbandsvermögen.

Bei seiner Aufgabenerledigung bedient sich das Präsidium bei ihrer hauptamtlich besetzten Geschäftsstelle, die ihren Sitz im SportCentrum Kamen•Kaiserau hat.