Rechtsfragen zu Verträgen - Arbeitsverhältnissen - Kurzarbeit

Der DFB informiert: Das Thema Kurzarbeit steht in der Corona-Krise zunehmend im Fokus. Was sollten Vereine und auch Verbände zur Kurzarbeit wissen? Welche Möglichkeiten bieten sich? Was macht Sinn und was nicht? Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat dazu ein Merkblatt (Download im rechten Seitenbereich) mit den wichtigsten Informationen als Service für seine Mitgliedsverbände und Vereine erstellt.

DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge beugt mit diesem Dokument möglichen Missverständnissen vor und erklärt das Prinzip der Kurzarbeit, welchen Zweck diese erfüllt und welche Voraussetzungen gegeben sein müssen. Der renommierte Rechtsanwalt legt dabei ein besonderes Augenmerk auf offene Fragen bezüglich der Arbeit in Vereinen und Verbänden.

Die Kanzlei Lentze . Stopper gibt einen guten Überblick über grundsätzliche Fragen zum Thema Vertrags-, Arbeitsrecht, Partner- und Sponsorenverträge ausgehend von der Frage, ob die Pandemie "Höhere Gewalt" ist und welchen Einfluss das auf die Vertragsverhältnisse hat (Download im rechten Seitenbereich).

Prof. Dr. Philipp S. Fischinger, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Handels und Wirtschaftsrecht sowie Sportrecht, Universität Mannheim, beleuchtet unter rein rechtswissenschaftlichen Aspekten aktuelle Fragen im Zusammenhang mit den rasch ansteigenden Corona-Infektionen in Deutschland und den damit verbundenen Auswirkungen auf den Fußball.

  • Anwendungsersatzleistungen (bsp. Fahrtkosten)
  • Gehaltsfortzahlungen (Spieler, Trainer, Betreuer etc.)
  • Beiträge zur VBG
  • Einsatzabhängige Verlängerungsklauseln und
  • Vertragslaufzeit

Die Informationen sind nicht als rechtsberatend zu verstehen. Jedwede Haftung ist ausgeschlossen. Im konkreten Fall ist ggf. anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.