Mit Herzblut im Sinne der Vereine agieren

Alle Mitglieder des Verbands-Leichtathletik-Ausschusses (VLA) engagieren oder haben sich im Verein engagiert. Sie besitzen also die nötige Fachkompetenz und das Herzblut, im Sinne der Vereine zu agieren. Darüber hinaus bringen sie ein hohes Maß an Flexibilität und Zeit ein, zumal viele Leichtathletik-Veranstaltungen oftmals über ein ganzes Wochenende gehen.

Aufgaben: Zusammen mit dem Hauptamt übernimmt der VLA die Organisation und Genehmigung von Wettkämpfen im Stadion und bei Laufveranstaltungen, kümmert sich um den Leistungssport, die allgemeine Leichtathletik, Schulsport, Talentförderung und Talentsichtung, Aus- und Fortbildung von Trainerinnen und Trainern, Seniorensport bis hin zur NRW-Laufakademie. Der VLA unterstützt den Vizepräsidenten Leichtathletik und die Vorsitzende der Kreisleichtathletik-Ausschüsse.

Ziele: Das große Ziel ist es, den Mitgliederbestand in der Leichtathletik wieder weiter nach oben zu bringen, die Drop-Out-Quote im Bereich der Jugend-Leichtathletik zu verringern und den Austausch mit den Vereinen und Kreisen weiter voranzutreiben. So werden die Vereins-/Kreisdialoge fortgeführt, um direkt vor Ort Probleme/Verbesserungswünsche aufgezeigt zu bekommen und an Lösungen zum Wohle der Athletinnen und Athleten, Vereine sowie Trainerinnen und Trainer zu arbeiten.