Kommission Mädchenfußball

Die Kommission Mädchenfußball kümmert sich um alle Belange des Mädchen- beziehungsweise Juniorinnenfußballs. Sie berichtet an den Verbands-Jugend-Ausschuss. Aktuell engagieren sich insgesamt vier ehrenamtliche Kommissionsmitglieder im westfälischen Mädchenfußball – unterstützt werden sie von der Verbandsportlehrerin Kathrin Peter und dem Referent für Mädchenfußball Lukas Wickenkamp.

Das sind die Aufgaben der Kommission

Die Kommission Mädchenfußball ist zuständig für Fragestellungen rund um den Mädchenfußball. Hierzu gehören zum Beispiel die Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen, wie beispielsweise den "Tag des Mädchenfußballs".

Ein weiteres Aufgabengebiet umfasst die Koordination der Talentsichtung und Talentförderung. In diesem Zuge organisiert sie zum Beispiel die jährlichen Sichtungswettbewerbe der Juniorinnenkreisauswahlen.

Für die Koordinatorinnen und Koordinatoren der Kreise ist die Kommission Mädchenfußball Ansprechpartner und Unterstützer. Die Durchführung von Qualifizierungs- und Informationsveranstaltungen für die Koordinatoren Mädchenfußball der Kreise rundet das Aufgabengebiet der Kommission Mädchenfußball ab.

Das sind die Herausforderungen und Ziele der Kommission in der Amtsperiode 2016 – 2019

Grundsätzlich geht es der Kommission darum, die eingeleiteten Maßnahmen zu konsolidieren und zu optimieren. Die Zusammenarbeit mit Schulen beziehungsweise den Koordinatoren für Schule, Sportverein, Kita soll intensiviert werden, um den Mädchenfußball an der Basis zu unterstützen.