Kommission Kommunikation und Medien (Leichtathletik)

Die Kommission beschäftigt sich auf ihrer jährlichen Sitzung im SportCentrum Kamen•Kaiserau ausführlich mit der aktuellen Außendarstellung der westfälischen Leichtathletik. In einer sich ständig verändernden Medienlandschaft kann sich die Leichtathletik nur sichtbar positionieren, wenn sie über kundige Mitarbeiter verfügt, die die Botschaften fachgerecht verbreiten.

Damit man nicht am Bedarf der elektronischen und Print-Medien vorbei plant, wird immer ein erfahrener externer Journalist (aktuell Michael Ragsch) mit in die Kommission berufen. Die Kommission Kommunikation und Medien wurde 2014 gebildet und besteht aus sieben Personen.

Das sind die Aufgaben der Kommission

Auf Basis der oben genannten Erkenntnisse soll die Gewinnung und Qualifizierung von ehrenamtlichen Mitarbeitern für die Bereiche Internet und Pressearbeit entwickelt werden. Um die vielen Aufgaben bewältigen zu können, soll ein entsprechendes Netzwerk geschaffen beziehungsweise vergrößert  werden. Gleichzeitig entwickelt die Kommission Leitlinien für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Verbandsveranstaltungen. Regelmäßig werden die Nutzer-Zahlen unserer Angebote analysiert, um deren Effizienz festzustellen.

Das sind die Herausforderungen und Ziele der Kommission in der Amtsperiode 2016 – 2019

1. Verbesserung und Optimierung der Leichtathletik-Angebote auf der FLVW-Seite
2. Gewinnung und Schulung von weiteren Leichtathletik-Mitarbeitern
3. Verbesserung der Kommunikation zwischen VLA und Kreismitarbeitern
4. Aufbau eines Foto-Archivs
5. Bewegte Bilder im Internet