SCP-Profis beim E-Football-Turnier in Paderborn

Zum wiederholten Mal war der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) Anfang März in Paderborn zu Gast, um mit zahlreichen Partnern und Unterstützern vor Ort ein E-Football-Turnier auszurichten. Insgesamt 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielten in der „garage33“ im Paderborner Technologiepark um die „FIFA“-Krone.

Paderborn eSports, das eSport Team der Universität Paderborn, und die Wirtschaftsförderung Paderborn (WFG) sorgten zusammen mit dem FLVW und seinem Kooperationspartner AOK NordWest für die reibungslose Turnier-Organisation. Ziel war es, das Thema E-Sport mehr ins Blickfeld zu rücken und zu prüfen, ob dieses für Vereine und lokale Unternehmen Möglichkeiten bietet, in einer digitalisierten und vernetzten Welt sichtbar zu bleiben oder zu werden. Über Twitch wurde das Turnier zudem live im Internet übertragen.

Besonderer Höhepunkt: Mit Christian Strohdiek, Sebastian Vasiliadis und Leon Brüggemeier waren gleich drei Fußball-Profis des SC Paderborn 07 zu Gast, die außerhalb der Wertung dem „digitalen Leder“ hinterher jagten. Zudem nahm sich das Trio Zeit für Fotos und Autogramme. Jürgen Jenke von der Wirtschaftsförderung Paderborn überreichte bei der Siegerehrung ein Trikot und weitere Fanartikel des SCP als Preise.