Starker SSV Rhade gewinnt den Westfalenpokal der Frauen

Perfektes Wetter, perfekte Anlage, optimale Bedingungen für ein perfektes Endspiel: 225 Zuschauer sahen am Sonntag das Westfalenpokal-Finale der Frauen im Siegener Leimbachstadion zwischen den Sportfreunden Siegen und dem SSV Rhade (FLVW-Kreis Recklinghausen). Viele mehr nutzten die Chance, das Finale in diesem Jahr erstmals auf dem Facebook-Kanal des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) verfolgen zu können. Am Ende sahen alle einen verdienten 4:1 (3:0)-Sieg des SSV.

"Es war eine tolle Atmosphäre nach der Corona-Pause. Wir haben ein spannendes Spiel gesehen, wir haben viele Tore gesehen und auch einen verdienten Westfalenpokal-Sieger mit dem SSV Rhade", fasste Marianne Finke-Holtz, Vorsitzende Kommission Frauenfußball beim FLVW, das Spiel zusammen.

Die Rhadenerinnen kamen mit jeder Menge Schwung auf den Platz und gingen früh in Führung. Bereits nach 13. Minuten stand es 2:0 für den Westfalenligisten. Kurz vor der Pause besorgte der Underdog dann auch noch das 3:0 gegen die höherklassige Regionalliga-Mannschaft aus Siegen.

Anschlusstreffer gibt nur kurze Hoffnung

Nach der Halbzeit drehten die Siegenerinnen zwar nochmal auf, doch das zwischenzeitliche 1:3 per Elfmeter in der 55 Minute konterten die Frauen aus dem Kreis Recklinghausen nur zwei Minuten später mit dem 4:1-Siegtreffer.

"Ich war überrascht, wie wir hier aufgetreten sind, wie schnell wir die Tore gemacht haben und was für geile Tore auch, immer aus anderen Positionen. Ich kann es noch gar nicht fassen. Das wir am Ende nochmal Druck kriegen und die Kraft nachlässt, ist klar. Aber das ist schon Wahnsinn, wie das hier heute gelaufen ist", sagte SSV-Trainer Dirk Bessler.

Jetzt steht der DFB-Pokal an

Mit dem Sieg darf sich der SSV nicht nur über die erste Runde des DFB-Pokals freuen, in der sie am 26. Septmeber auf die Borussia Bocholt Frauen treffen, sondern auch über eine Siegprämie von 2.000 Euro. An die Siegenerinnen gehen mit dem 2. Platz im Westfalenpokal 1.000 Euro.

Eine Galerie mit den schönsten Bildern des Spiels finden Sie ab Montag auf unseren Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram.