Leidenschaft Fußball auch im höheren Alter ausüben

Mit dem Programm „Bewegt ÄLTER werden in NRW“ verfolgt der Landessportbund NRW das Ziel, mehr Bewegung und Sport für alle Erwachsenen zu fördern und speziell auf die ältere Generation zugeschnittene Bewegungsangebote zu entwickeln. Gemeinsam mit den Sportverbänden, den Stadt- und Kreissportbünden und den Sportvereinen entwickelt der LSB NRW spezielle Sport- und Bewegungsangebote, die zu einem aktiven und gesunden Leben bis ins hohe Alter beitragen können. Hintergrund: Jeder Vierte in Deutschland ist bereits über 60 Jahre alt. In NRW sind es über 3,5 Millionen Menschen.

Die Mitglieder des TVG Kaiserau und des SV Frömern gehören noch lang nicht zum „alten Eisen“ – im Gegenteil: Beim Aktionstag im SportCentrum wurde den 30 Sportlern zunächst das Programm vorgestellt und erläutert, warum Training im Alter besonders wichtig ist. Und in welcher Art und Weise trainiert werden sollte. Hierzu gab es erste Einblicke in die konzeptionelle Fortbildung „Ü55 Fußballfitness“, bei der Übungen zum altersgerechten Aufwärmen und das gesundheitsfördernde Fußballspielen im Mittelpunkt stehen. Nach dem Gesundheitssport stand noch ein kleines Mini-Turnier Walking Football auf dem Programm. Kein Rennen, niedrige Tore, kein Körperkontakt und kein Ballspielen über Hüfthöhe sind die wesentlichen Änderungen im Vergleich zum regulären Kicken, das die Fußballer in der Basketball-Halle im SportCentrum Kaiserau erfolgreich erproben konnten.

Tenor beim gemeinsamen Imbiss zum Ende des Aktionstages: Walking Football ist eine gute Variante, um die Leidenschaft Fußball auch im höheren Alter ausführen zu können. Und um dabei auch noch fit zu bleiben, wurde das vorab durchgeführte altersgerechte Fitnessprogramm als sinnvolle Ergänzung bewertet.