Bielefelder Hochsprung-Trainer Georg Cadek im Alter von 76 Jahren verstorben

Die westfälischen Leichtathleten trauern um Georg Cadek, der im Alter von 76 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstarb. Der Bielefelder war fast 50 Jahre mit großen Erfolgen als Trainer in der Leichtathletik tätig.

Der studierte Diplom-Sportlehrer siedelte nach dem "Prager Frühling" von der damaligen CSSR nach Deutschland über und fand mit Unterstützung von Sportkameraden eine neue Lebensperspektive in Bielefeld. lm Laufe seines Wirkens für den PSV Bielefeld gelang es ihm, nicht nur vielen Kindern und Jugendlichen die Leichtathletik nahe zu bringen, sondern auch überragenden Talenten zu deutschen Meistertiteln und auch zu späteren internationalen Einsätzen zu verhelfen. Er baute in den 70er Jahren unter anderem die spätere Olympiateilnehmern Christina Sussiek auf. Unter seinen Fittichen stellte sie 1977 einen deutschen Jugend-Hallenrekord im Weitsprung auf und gewann mehrere deutsche Jugendmeistertitel.

Als Hochsprung-Trainer machte er sich nur im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW), sondern auch im Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) einen Namen. So führte er unter anderem Alexander Niecke (2,17 Meter) und den 2,28-Meter-Springer Bernhard Bensch nicht nur zu deutschen Jugendtiteln, sondern legte bei ihnen auch die Basis für deren spätere internationale Einsätze.

Neben Olaf Hampel (100 Meter-Bestleistung 10,69 Sekunden und später zweifacher Bob- Olympiasieger) trainierte er in den 80er Jahren erfolgreiche Jugendliche, wie zum Beispiel den deutschen Jugendmeister Ingo Todt, der als B-Jugendlicher mit Bestzeiten von 6,76 Sekunden über 60 Meter, 10,58 Sekunden über 100 Meter und 21,76 Sekunden über 200 Meter auf nationaler Ebene glänzte. Ebenso erwähenswert ist die Leistung der damaligen Hochspringerin Uta Ehrmann (LG Bielefeld/PSV Bielefeld), die als 16-Jährige 1,81 Meter sprang und zur deutschen Spitzenklasse gehörte.

Mateusz Przybylko zählte zu seinen Schützlingen

Der letzte Top-Springer, den Georg Cadek als Jugendlicher aufbaute, ist Mateusz Przybylko (bis 2009 PSV Bielefeld). Unter seiner Anleitung errang er deutsche Meistertitel und wurde im vergangenen Jahr Europameister.

Aufgrund seiner zahlreichen Verdienste in der Leichtathletik wurde der erfolgreiche Coach 2014 anlässlich der westfälischen Jugend-Hallenmeisterschaften in Bielefeld mit der Goldenen Ehrennadel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes ausgezeichnet.