Antrieb und Auszeichnung: Lauf- und Walkingabzeichen

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) führt mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und in Zusammenarbeit mit der AOK NordWest einen Laufabzeichen-Wettbewerb durch. Das AOK-Laufwunder findet seit 2014 in Westfalen statt. Mit der Veranstaltung sollen Schülerinnen und Schüler an sportliche Betätigungen herangeführt werden, die jederzeit unkompliziert betrieben werden kann. Gleichzeitig sollen die Kinder und Jugendlichen ganz allgemein und dauerhaft für gesunde Bewegung und Breitensport begeistert werden.

Jede westfälische Schule ist berechtigt, mit allen Schülerinnen und Schülern an dem Laufabzeichen-Wettbewerb teilzunehmen. Gewertet werden die gemeldeten Laufabzeichen-Prüfungen, die im laufenden Schuljahr bis zum 14.06.2019 abgelegt und bis zum 30.06.2019 an den FLVW gemeldet werden.

Melden Sie ihre Schule unkompliziert und bequem ab dem 29. August 2018 online unter www.aok-laufwunder.de. Für die Anmeldung halten Sie bitte Ihre Dienststellennummer sowie die Anzahl der Schülerinnen und Schüler und der Klassen bereit. Weitere Informationen erhalten Sie ebenfalls auf der weiterführenden Internetseite am rechten Seitenrand.

Lauf- und Walkingabzeichen für Vereine

Neben dem AOK-Laufwunder erhalten auch Vereine und Gesundheitssportler aller Altersklassen die Möglichkeit, ein Lauf- und Walkingabzeichen zu beziehen. Zur Abnahme der Abzeichen sind Lehrer, Lauftreffleiter, Sportabzeichenprüfer und Trainer befugt. Die Abzeichen sollen sowohl den Spaß am Lauf fördern als auch als Trainingsziel dienen.

Die FLVW-Laufabzeichen sind in sechs Stufen wählbar: 15, 30, 60, 90, 120 Minuten oder die Marathonstrecke. Dabei ist jede Zeit ohne Pause aber in beliebigem Tempo zu absolvieren. Einige Abzeichen können bei fünf- oder zehnmaliger Absolvierung als Wiederholungsabzeichen bestellt werden. Weitere Informationen bzgl. der Preise entnehmen Sie bitte dem Bestellschein am rechten Seitenrand. Fragen rund um die Abzeichen beantwortet Olga Lohrei (Kontaktdaten siehe Seitenrand) auf der Geschäftsstelle des FLVW.