Trainer-Blog - Teil 5: Endspurt

Die siebte Woche unseres Trainerlehrgangs wirft ihre Schatten voraus: Am kommenden Samstag, 04. Februar, ist es soweit und die Prüfung zur C-Lizenz steht an. Dann müssen die ausgearbeiteten Übungs- und Spielformen sitzen, die Ansprachen verständlich und altersgerecht sein – kurzum: Es muss alles passen.

Dass nicht immer alles nach Plan läuft, erlebten unsere Trainerinnen und Trainer am Wochenende beim Testlauf: Über Nacht fielen krankheitsbedingt sieben Spieler aus, sodass improvisiert werden musste. Ein Umstand, der allen überraschend gut gelang – auch wenn Hendrik noch viele Tipps und Hinweise („Verkürze mal den Abstand zwischen den Toren“, „Nutze die vorhandenen Linien, dann sparst du Zeit“, „Mach‘ die gleiche Übung auf zwei Tore, dann haben die Jungs mehr Aktionen“) parat hatte.

Bei der Prüfung müssen wir uns sicherlich keine Sorgen um unsere C-Lizenz-Anwärter machen, weshalb wir den Fokus auf die Arbeit im Hintergrund richten können: Den Ablauf des Prüfungstags. Oder besser gesagt: Die richtige Verpflegung. Aufmerksame Leser des Blogs wissen, dass die Verpflegung in unserem Kurs eine wichtige Rolle spielt – und durchaus auch mal zu Bauchschmerzen führen kann. Deshalb tüfteln wir in dieser Woche an einem schwierigen Spagat: Was machen wir zu essen? Was schmeckt allen rund 40 Trainern und Spielern? Was liegt gerade den C-Jugendlichen nicht zu schwer im Magen, dass sie sich anschließend noch bewegen können? Und was macht vor allem satt für einen langen Prüfungstag (keine Sorge, Tobi…)? Es wird also nicht nur für die Trainer eine nervenaufreibende Woche…

Zum Autor:
Tom Herberg ist Jugendleiter beim TuS Grünenbaum und einer der Mitinitiatoren für das Projekt, das vom FLVW und dem FLVW-Kreis Lüdenscheid unterstützt wird. Regelmäßig bloggt der 31-Jährige, der als Pressesprecher der Stadt Hamm arbeitet, auf FLVW.de von der C-Lizenz-Trainerausbildung beim TuS Grünenbaum.