Fairplay-Pokal der Frauen feiert 2018/19 Premiere

Mit Beginn der Saison 2018/19 führt der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) auch bei den Frauen eine Fair-Play-Wertung ein. Die fairsten Teams pro überkreislich spielender Staffel sowie der Gesamtsieger erhalten am Ende der Saison Geldpremieren.

Ab sofort heißt es für die Frauen-Mannschaften der überkreislichen Spielklassen (Bezirksliga bis Westfalenliga) so wenig Strafpunkte wie möglich sammeln, um am Ende der Saison womöglich die fairste Mannschaft der jeweiligen Staffel oder gar die fairste Mannschaft aller überkreislichen Frauenstaffeln zu sein.

Strafpunkte werden z. B. für eine Gelbe Karte (1 Strafpunkt) oder für einen schuldhaften Spielabbruch (30 Strafpunkte) vergeben. Die genauen Einzelheiten können den Bewertungskriterien (PDF-Download im rechten Seitenrand) entnommen werden. Die Sieger der jeweiligen Staffeln dürfen sich über eine Fair-Play-Prämie von je 100 Euro erfreuen. Der Gesamtsieger darf weitere 400 Euro für sich verbuchen.