Schiedsrichter im FLVW

Schiedsrichter zu sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Rund 5.000 aktive Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter haben sich im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) der schönen und abwechslungsreichen Aufgabe verschrieben, faire Fußballspiele zu gewährleisten und auf die Einhaltung der Regeln zu achten. Nicht jeder, der den Fußball liebt oder ihn spielt, wird auch ein guter Unparteiischer. Denn zu einem guten Schiedsrichter gehört mehr als fußballerisches Verständnis. Eine starke Persönlichkeit, Entschlussfreudigkeit und Durchsetzungsvermögen sind nur einige der Eigenschaften, die einen Schiedsrichter ausmachen.

Schiedsrichter sind Leistungssportler, sowohl körperlich wie geistig. Regelmäßiges Training und kontinuierliche Weiterbildung sind sehr wichtig um den wachsenden Ansprüchen der immer schneller werdenden Sportart gerecht zu werden. Schon vor dem ersten Pfiff absolvieren die Anwärter einen 15- bis 20-stündigen Lehrgang, um die Grundzüge der Fußballregeln zu lernen und auf die praktischen Einsätze vorbereitet zu werden.

Egal ob in der Kreisliga C, in der Regionalliga oder gar in der Bundesliga – alle Schiedsrichter verfolgen das selbe Ziel: Das Spiel fair zu halten!

Auf den Unterseiten Schiedsrichter werden, Perspektivteam, Ehrungen, Termine, Service & Downloads und Referees Run erhalten Sie alle Informationen um das westfälische Schiedsrichterwesen.