Debüt im neuen Verein: Das Gastspielrecht

Die Saisonvorbereitung ist in vollem Gange, die ersten Freundschaftsspiele sind terminiert. Alle Spieler sind heiß auf den ersten Kick der Saison. Nur die Neuverpflichtung, die gerade erst zur Mannschaft dazu gestoßen ist, hat noch keine Spielberechtigung und darf nicht am Vorbereitungsspiel teilnehmen. Oder doch? Es gibt eine Lösung: Das Gastspielrecht.

Die Gastspielerlaubnis kann von Vereinen für Freundschaftsspiele beantragt werden. Sie erlaubt dem jeweiligen Spieler an den Vorbereitungsspielen auch ohne gültige Spielerlaubnis für den Verein teilzunehmen. Sowohl für vereinslose, als auch Spieler, die noch einem anderen Verein angehören, kann eine Gastspielerlaubnis beantragt werden. Bei Spielern, die noch spielberechtigt für einen anderen Verein sind, bedarf es der Zustimmung des Stammvereins.

Den Antrag übersenden Sie bitte per Fax oder Post an Sabine Pätzold (Kontaktdaten am rechten Seitenrand). Für die Genehmigung einer Gastspielerlaubnis wird pro Spieler und pro Spiel eine Bearbeitungsgebühr von 30 Euro erhoben. Alle weiteren wichtigen Infos sind auf dem im Downloadbereich bereitgestellten Antragsvordruck zu finden.