Westfälische Amateure. Echte Profis.

Von der Kreisliga bis zur Oberliga Westfalen – etwa 5000 Mannschaften nahmen in der vergangenen Saison am Spielbetrieb des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) teil. Der Bereich „Amateurfußball“ auf FLVW.de beschäftigt sich der Organisation und Entwicklung dieses Betriebes auf und neben dem Platz.

Der Schwerpunkt des Bereiches liegt auf dem Spielbetrieb der Männer und Frauen. Hier erfahren Sie, welche Regelungen und Termine, Ansprechpartner und Wettbewerbe es im FLVW gibt. Damit der Spielbetrieb ohne große Störungen für alle Mannschaften verläuft, muss dieser gut organisiert sein. Welche Regelungen und Bedingungen vor Anpfiff der ersten Partie erfüllt werden sollen, erfahren Sie unter Organisation.

Für den Spielbetrieb ebenfalls unabdingbar sind die Schiedsrichter. Alle Infos rund um die westfälischen Unparteiischen erfahren Sie auf den Themenseiten.

Im Amateurfußball ist eine passgenaue Ausbildung der Trainer gewollt, in überkreislichen Spielklassen sogar Pflicht. Welche Angebote der FLVW bereitstellt und alle Infos zu den Lizenzen erhalten Sie im Bereich Qualifizierung.

Auch neben dem Spielbetrieb rollt in Westfalen der Ball: Ob Beachsoccer, Fußball für Ältere oder Streetsoccer – der Freizeitfußball ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil des westfälischen Fußballs.

Damit der Amateurfußball auch in der Zukunft weiter eine große Rolle spielt, bedarf es einer steten Weiterentwicklung. Die Stärkung des Amateurfußballs und die Bewältigung neuer gesellschaftlicher Herausforderungen sind wesentliche Bestandteile dieser Entwicklung.