Downloads | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Krombacher Westfalenpokal

Info-Abend Fitnessstudio

FLVW Fairplay-Sieger

Direktlinks
Fan werden

SportCentrum

Oberliga Westfalen

DFB-Aktionen


FLVW und die EAdS unterzeichnen Gesellschaftervertrag



Sitz der EAdS Westfalen: Hans-Tilkowski-Haus | Jahnstraße 76-78 | 59174 Kamen

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) und die Europäische Akademie des Sports (EAdS) haben am Donnerstag (11.10.2013) auch formell ihre Zusammenarbeit beschlossen. Bei der Gründungsversammlung im SportCentrum Kamen•Kaiserau unterzeichneten beide Seite in Anwesenheit eines hochkarätig besetzten Auditoriums den Gesellschaftervertrag (gemeinnützige GmbH).

Mit dem Standort SportCentrum Kamen•Kaiserau sind hervorragende Rahmenbedingungen für die EAdS Westfalen gGmbH gegeben. So soll die gemeinnützige Gesellschaft als neue regionale Plattform für den grenzüberschreitenden und europäischen Sport Ansprechpartner, Koordinator und Initiator für europäische Sport-Begegnungen und Maßnahmen sein. Dessen sind sich die Vertragspartner sicher.

"Hervorragende Kontakte verzahnen"

Für FLVW-Präsident Hermann Korfmacher ist es aufgrund der internationalen politischen Entwicklungen gewiss, dass sich der Sport und die Verbände auch  internationaler aufstellen müssen. „Auch im Sport lassen sich manche Lösungen nicht regional herbeiführen, da bedarf es überregionaler Kooperationen“, sieht er die Gründung der EAdS Westfalen gGmbH als konsequenten Schritt in diese Richtung. „Wir verzahnen die hervorragenden Kontakte miteinander und bilden ein größeres Netzwerk.“ Franz-Josef Probst, der Vorsitzende der EAdS, ist überzeugt, dass die Synergien durch den FLVW und der EAdS Velen/Bocholt in der neuen EAdS Westfalen gGmbH einen Mehrwert für den Sport in der Region Westfalens und in Europa erbringen werden. „Ich wünsche mir, dass sich viele Sportlerinnen und Sportler, viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Kaiserau begegnen, voneinander lernen und durch ihre Zusammenarbeit ein Stück lebendiges Europa verwirklichen“, sagte Probst.

Im Rahmen der EU-Sportförderung – Erasmus+ – fließen entsprechende Gelder nicht nur in die allgemeine und berufliche Bildung sowie in den Jugendbereich, sondern auch in den Sportbereich. Das machte Jutta Pauels vom Europabüro des Kreises Unna in einem Vortrag bei der Gründungsversammlung deutlich.

Sitz im Hans-Tilkowski-Haus

FLVW-Präsident Hermann Korfmacher wird neuer Geschäftsführer der EAdS Westfalen gGmbH. Mit der Einrichtung eines wissenschaftlichen Beirats soll die neue EAdS Westfalen auch inhaltlich gestärkt und unterstützt werden. Diesem Gremium gehören Ben Halle, Hans Lubbers, Prof. Dr. Roland Naul, Walter Probst und Dr. Karen Petry von Seiten der EAdS Velen/Bocholt sowie Professor Dr. Ulf Gebken, Rainer Stratmann, Angelika Weidner, Dr. Winfried Wortmann, Gundolf Walaschewski und Jürgen Böcking von Seiten des FLVW an.

Die EAdS wird  im Juni kommenden Jahres ihren Sitz im neu gebauten Hans-Tilkowski-Haus haben und soll von dort als Ideenschmiede aktiv werden.

Weitere Informationen:

Westfalen - ein starkes Stück Europa

Struktur und personelle Besetzung der EAdS Westfalen

1. EAdS Sportforum